Shorties – kurz und knackig

Du möchtest Bindeweisen lernen, deren Stärken vor allem die schnelle Anlegezeit sind?

Du hast lange Tücher satt und suchst eine neue Herausforderung?

Dann bist Du bei diesem Workshop genau richtig! 🙂

Shorties sind Tragetücher bis zu einer Länge von 3,20m/3,60m.

Ob ganz klassisch mit einem kurzen Tragetuch oder mit Slingringen.

… hier wirst Du Deine favorisierte Lösung finden! 🙂

Kosten: 25 Euro pro Teilnehmer

Voraussetzungen: Du solltest eine einfache Bindeweise auf dem Rücken beherrschen!

Lerninhalte:
Einfacher Rucksack mit diversen Varianten zum Schließen der Bindung,
Kreuz-Rückenbindeweisen mit kurzem Tuch (bis 3,20m bzw. 3,60m),
Ringsling auf dem Rücken
traditionelles Rückentragen mit einem Kanga.

Bring bitte ein Tragetuch (wenn vorhanden), sowie warme Socken für Dich mit.

Leitung: Lisa Basler, ausgebildete Trageberaterin

Anmeldung: Tel: 0152-21762500
06893-9443500
Email: info(at)mit-freude-tragen.de

Babymassage

Man kann in Kinder nichts hineinprügeln, aber vieles herausstreicheln.” Astrid Lindgren

Berührungen tun einfach gut! Bereits Neugeborene profitieren vielfach von einer Massage.

Gönne Dir und Deinem Baby eine Extraportion “Streicheleinheiten”.

Erfahre den Zauber wunderbarer nonverbaler Kommunikation und genieße mit Deinem Baby exklusive Zeit für die Babymassage.

Erlerne in gemütlicher Atmosphäre innerhalb von 5 Teminen die Babymassage nach Leboyer.
Der Kurs ist geeignet für Babys im Alter von 4 Wochen bis zum Krabbelalter.

Kosten: 60 Euro
Termine: Freitag 6.1., 13.1., 20.1., 27.1., 3.1.
Uhrzeit: 10 – 11 Uhr

Kursleitung: Nicole Berwanger

Anmeldung per Telefon bei Nicole
Tel: 0157-30139291

Bring bitte zu jedem Termin folgendes mit:
-saugfähige Wickelunterlage
-optional Babymassageöl Deiner Wahl
(zum Ausprobieren stehen verschiedene geeignete Öle für Dich bereit)

„Tragen auf der Hüfte mit Tragetuch“

„Tragen auf der Hüfte mit Tragetuch“

Dein Kind möchte mehr sehen?
Du liebst schick aussehende Bindeweisen und möchtest sie endlich selbst binden können?

Dann bist Du bei diesem Workshop genau richtig! 🙂

Egal ob „Mini-Tragling“ oder „kleines Laufkind“.
Das Hüfttragen ist für jede Altersklasse ein Gewinn.

Probiere verschiedene Möglichkeiten – finde Deine beste Trageweise!

Kosten: 25 Euro pro Teilnehmer

Voraussetzungen: Der Umgang mit dem Tragetuch solltest Du in den Grundzügen beherrschen!

Lerninhalte: Hüftkänguru
Hüftschlinge
Poppins Hip Carry

Bring bitte ein Tragetuch, sowie warme Socken für Dich mit.

Leitung: Lisa Basler, zertifizierte Trageberaterin

Anmeldung erforderlich:
Tel: 0152-21762500

„Ringsling“

„Ringsling“

Dein Kind möchte mehr sehen?
Du möchtest eine Bindeweise lernen, deren Stärken vor allem die schnelle Anlegezeit und kürzere Tragezeiten sind?
Du magst es unkompliziert?

Dann bist Du bei diesem Workshop genau richtig! 🙂

Egal ob „Mini-Tragling“ oder „kleines Laufkind“.
Das Tragen mit dem Ringsling ist für jede Altersklasse ein Gewinn.

Es liegen eine Menge verschiedener Ringslings für Euch bereit.
Baumwolle, Leinen, Schurwolle, Kreuzköperwebung, Diamantköperwebung, Jacquardwebung, eher dünne und fluffige Ringslings. Lang, kurz…

Du wirst Deine Lieblingsvariante finden! 🙂

Kosten: 25 Euro pro Teilnehmer

Voraussetzungen: Der Umgang mit dem Tragetuch solltest Du in den Grundzügen beherrschen!

Lerninhalte: Ringsling auf der Hüfte
Exkurs: Ringsling auf dem Rücken? Geht auch 🙂

Bring bitte ein Tragetuch, sowie warme Socken für Dich mit.

Leitung: Lisa Basler, ausgebildete Trageberaterin

Mit Tragetuch sicher auf dem Rücken tragen

Wie bringe ich mein Kind im Tragetuch sicher auf den Rücken?!

Der Workshop für Rücken-Anfänger und Übungswillige!
Erlerne in diesem Workshop, wie Du Deinen Tragling sicher im Tuch auf den Rücken bekommst. Zum Einfachen Rucksack ist dann nicht mehr weit 😀
Wir üben ausgiebig mit Puppe, bis Du so sicher bist, um es mit Deinem Kind unter meiner Anleitung zu probieren.
Dabei zeige ich Euch mehrere Varianten, die sich für kleine und/oder große Traglinge eignen.

Zum „Einfachen Rucksack“ ist es dann nur ein Katzensprung 😉

Dieser Workshop ist geeignet für Rücken-Anfänger, sowie für Tragepaare, die ein bischen Übung brauchen. Du kannst stressfrei mit einer Tragepuppe rauf und runter üben, bis es endlich sicher klappt. Dein Kind darf derweil dabei sein und spielen, bis Du bereit bist.

Kosten: 30 Euro

max. 3 Teinehmer

Melde Dich schnell an 🙂
Tel: 0152-21762500 oder Email: info@mit-freude-tragen.de

Stoffwindeln!? – Der Workshop für einen gelungenen Einstieg

Bei diesem Workshop bist Du genau richtig, wenn Du die wichtigsten Infos zum Stoffwindeln in kürzester Zeit möchtest.

– Welche Stoffwindelsysteme gibt es?
– Welches System passt am besten zu Deinen Bedürfnissen?
– Anschaffungskosten
– Der Waschalltag mit Stoffwindeln
– alternative Babyhygiene

Teilnahmegebühr:
30€ je Teilnehmer/ 40€ je Paar

Ort:
Kursraum mit-freude-tragen

Anmeldungen bitte an:
Lisa Basler
info(at)mit-freude-tragen.de
015221762500

Babymassage

Man kann in Kinder nichts hineinprügeln, aber vieles herausstreicheln.” Astrid Lindgren

Berührungen tun einfach gut! Bereits Neugeborene profitieren vielfach von einer Massage.

Gönne Dir und Deinem Baby eine Extraportion “Streicheleinheiten”.

Erfahre den Zauber wunderbarer nonverbaler Kommunikation und genieße mit Deinem Baby exklusive Zeit für die Babymassage.

Erlerne in gemütlicher Atmosphäre innerhalb von 5 Teminen die Babymassage nach Leboyer.
Der Kurs ist geeignet für Babys im Alter von 4 Wochen bis zum Krabbelalter.

Kosten: 60 Euro
Termine: Freitag 18.11., 25.11., 2.12., 9.12., 16.12.
Uhrzeit: 10 – 11 Uhr

Kursleitung: Nicole Berwanger

Anmeldung per Telefon bei Nicole
Tel: 0157-30139291

Bring bitte zu jedem Termin folgendes mit:
-saugfähige Wickelunterlage
-optional Babymassageöl Deiner Wahl
(zum Ausprobieren stehen verschiedene geeignete Öle für Dich bereit)

Beraten werden und sich wohl fühlen

FB_IMG_1471011160208

Euer Wohlbefinden liegt mir am Herzen. Kuschelpausen mit Eurem Baby, Fütter- oder Stillpausen sind immer möglich. Zeit für Milchkaffee, Tee und Kekse gibt es auch.

Manchmal gehe ich mit euch Eltern auch raus auf den Balkon oder wir gehen eine kleine Runde um die Kirche, wenn das Baby sehr unruhig ist. Dein Baby darf bei schönem Wetter auch draußen in der Federwiege schaukeln, während wir in die Welt der Tücher und Tragehilfen eintauchen.

Drinnen warten neben einem großen Sortiment an Tragetüchern und Tragehilfen gemütliche Sessel, sogar ein Stillkissen liegt in Reichweite.

Für kleine Workshops oder Babymassagekurse weicht die Sesselecke einer Runde mit Matten, Fellen und großen Kissen.

Die kleine Küche versorgt uns mit kalten oder warmen Getränken.

Solltest Du wickeln müssen, steht für Euch im Bad ein Wickelplatz bereit.

Geschwisteralarm

Juhuuu… Oder etwa nicht???
Wer denkt nicht daran … an Rivalitäten, Wutausbrüche des „großen“ Geschwisterkindes, wenn sich die Eltern scheinbar nur noch um das neue Baby kümmern.
In dem Gedankenkarussell steckte auch ich fest, als meine „Kleine“, gerade erst 2 Jahre alt geworden, ein noch kleineres Brüderchen vor die Nase gesetzt bekam.
Das Tragen war damals schon Beruf und Leidenschaft. Mit dem zweiten Kind lernte ich das Babytragen auch auf eine andere Art kennen und schätzte es umso mehr:

Schon immer verstand ich das Tragen als „Zuwendung“ und „Perspektive teilen“. Mein Säugling sollte nicht einfach in der Welt rumliegen, den Alltag „über sich ergehen lassen müssen“, er sollte dabei sein. Ich wollte mein Baby an meiner Weltsicht teilhaben lassen.
Welchen tatsächlichen Wert das Tragen jedoch hat, wenn bereits ein Kleinkind in der Familie ist, verstand ich erst nach und nach.
Dass ich mein Baby oft und lange an meinem Körper trug, war schlicht oft unvermeidbar oder vereinfachte zumindest vieles. Zum Glück genoß mein Baby dies auch sehr.
Insgeheim war meine große Angst, wie ich den Alltag wohl bewältigen könne, sollte mein Baby nicht getragen werden wollen… Zum Glück war das gar kein Thema 🙂
So trug ich mein Baby umher, kümmerte mich um den Haushalt, ging meinem Studium nach und übte mit der kleinen Großen draußen Laufrad fahren.
Scheinbar unangebrachte Reaktionen, die auf Eifersucht zurückzuführen sind, gab es glücklicherweise kaum. Sie brauchte allerdings auch gar nicht eifersüchtig sein. Schließlich konnte ich mit ihr nahezu genauso spielen wie vorher, bloß dass eben der kleine Bruder im Tuch versteckt mit dabei war.

mittendrin statt nur dabei

Wenn das Baby in Tuch oder Tragehilfe bei Mama/Papa gut unter ist, erlebt das ältere Kind, dass das Baby ihm die Eltern gar nicht so sehr wegnimmt. Schuhe binden, spielen… vieles ist trotz Säugling möglich.
Auch das Baby erfährt keine Eifersucht beim Umgang mit dem Geschwisterkind, da es durch den Körperkontakt zufrieden ist, sich sicher und geborgen fühlt. So braucht es die Zuwendung, die das Geschwisterkind erfährt, nicht als Bedrohung zu empfinden.
Ob das größere Kind noch mehr Eifersucht produzieren würde als ohnehin, hängt auch damit zusammen, wie stark man sich selber durch das Baby am Körper in Anspruch genommen fühlt. Alle Familienmitglieder brauchen eine Gewöhnungszeit für die neue Situation.

Ist das Baby am Körper von Mama oder Papa sicher geborgen, haben diese die Hände frei und können sich mit voller Aufmerksamkeit dem Geschwisterkind widmen. Das Baby ist dann zwar immer noch „zwischen“ Geschwisterkind und Mama/Papa. Es wird jedoch ganz sicher spüren, dass es voll und ganz angenommen ist, mit all seinen Zweifeln und Eifersuchtsanfällen. Es wird sich sicher sein, dass die Welt sich weiterhin um und mit ihm dreht.

Übrigens: Auch große Geschwisterkinder lieben es, das kleine Baby in Tuch oder Tragehilfe umherzutragen. Ich durfte bereits 3 große Mädels beraten, die sich wahnsinnig darüber gefreut haben, mit „ihrem“ Baby am Bauch unterwegs zu sein! <3

Relaunch :-)

„Alles ist im Keim enthalten, alles Wachstum ein Entfalten.“
(Friedrich Rückert 1788 – 1866)

Meine neue Homepage ist endlich online.
Ich freue mich sehr 😀

Es hat sich einiges getan… „mit-freude-tragen“ wandelt sich
und es geht noch weiter!

Gefällt Dir die neue Seite?
Sag es weiter und hab viel Spaß beim stöbern.

Herzliche Grüße,
Lisa von mit-freude-tragen